Folge der Faszination

Energien im Juli 2019

Wow, was für eine Zeit, was für Energien! Es geht hoch zu und her in diesen Wochen. Die meisten Menschen spüren dieses Aufbrechen, diese Veränderung, die gerade stattfindet, in irgendeinem Lebensbereich. Was da gerade passiert, ist wirklich einmalig. Wir werden aufgefordert, endlich zu sein, wer wir tief in unserem Innern schon immer waren und immer sein werden: Lichtvolle Wesen.

Aber nun erstmal zu den aktuellen Konstellationen:

Wir starten morgen, 2.7. mit einem Neumond in Krebs. Dieser Neumond findet auf der Achse Steinbock-Krebs statt, denn wir haben gleichzeitig den Aszendenten im Steinbock. Diese Achse ist schon seit längerem im Fokus. Denn auch der Mondknoten (das, was wir lernen sollen, noch besser zu integrieren) bewegt sich momentan auf dieser Achse. Davon habe ich schon einiges geschrieben.

Der Vollmond am 16.7. findet ebenfalls auf dieser Achse statt. Zusätzlich sind es auch noch zwei Finsternisse (Neumond: Sonnenfinsternis, Vollmond: Mondfinsternis), die uns bewegen. Finsternisse sind immer sehr wichtige Zeiten. Was im Dunkel lag, kann nun an die Oberfläche kommen. Und das ist genau das, was in den nächsten Wochen passieren wird.

Es geht darum, Verantwortung (Steinbock) für das eigene Leben und für alle Gefühle und Emotionen (Krebs) zu übernehmen. In diesen Wochen wird ganz viel Karmisches erledigt. Es passiert so quasi „Hausputz“ im eigenen physischen und emotionalen Körper. Viel Altes und Uraltes findet nun zu einem Abschluss. Und das kann zum Teil wirklich ganz heftig sein. Tiefe Gefühle wollen aus dem Schatten geholt werden. Sie wollen gesehen und gelebt werden. Der alte Kummer und das Leid wollen gehen. Sich dem allem zu stellen, kann sehr herausfordernd sein und viel alter Schmerz und Angst kann sich nochmals in voller Grösse zeigen.

Aber dann geht er. Dann bist du frei.

Das ist es, was diese momentanen heftigen Energien von uns möchten. Bitte, lass dich darauf ein. Bitte, sei mutig, denn das bist du. Zeige dein Licht. Sei, wer du bist mit all deinen Emotionen. 💖

Dazu kam heute diese Botschaft aus der geistigen Welt:

Folge der Faszination

Das, was dich fasziniert, das was dich erfreut, ist das, was dich erfüllt. Folge dieser Faszination. Glaube an dich, dass  du all dies erreichen kannst, was du willst, was dein Herz will. Denn es ist die Seele, die durch dich spricht, wenn dich etwas fasziniert. Folge dieser Stimme.

Einzig was dich zurückhalten kann, ist deine Angst. Deine Angst vor deinen eigenen Emotionen, deinen eigenen tiefen Gefühlen. Aber du brauchst keine Angst mehr zu haben. Sie gehören zu dir, sie sind ein Teil von dir. Wenn du deine Gefühle ablehnst, lehnst du einen grossen, sehr, sehr wichtigen Teil von dir ab. Aber sie (diese Gefühle) wollen auch zu dir gehören. Sie wollen gesehen, angenommen und geliebt werden.

In dieser Zeit zeigt sich einerseits diese Faszination (dein Weg der Seele), die endlich gelebt werden möchte. Und auf der anderen Seite zeigt sich diese grosse Angst vor diesen tiefen Gefühlen. Es gilt, einen Weg zu finden, die Gefühle mit der Faszination zu vereinen. Dann geschieht Magie!

Wie kannst du die Angst loslassen?

Üben. Du sollst immer wieder üben, mit deinen Gefühlen zu sein. Die Angst verschwindet nicht von heute auf morgen (sie kann sehr aufdringlich und penetrant sein…;-)). Auch sie will gesehen und akzeptiert werden. Denn es gibt einen Grund, dass sie da ist. Aber dieser Grund ist alt, uralt (karmisch). Darum darf sie jetzt gehen. Erlaube ihr, zu gehen. Und gleichzeitig übe dich darin, mit deinen Gefühlen und Emotionen, die sich jetzt unweigerlich zeigen, zu sein. Spiele mit ihnen, lache mit ihnen, weine mit ihnen, raufe dich mit ihnen. Sei wie ein Kind, das sich selber und seine Spielkameraden entdecken will. Ein paar von diesen Spielkameraden (Gefühle) wirst du besser mögen, ein paar davon weniger. Aber lerne, mit allen zu sein. Denn sie gehören zu dir. Du wirst von allen lernen, immer mehr dich selber zu sein. Authentisch, echt.

Wenn die Wut sich zeigt, sei wütend. Wenn die Trauer dich überrollt, weine. Wenn die Freude aus dir heraus will, schreie sie heraus und lache. Wenn der Schmerz dich in die Knie zwingt, betrauere ihn. Wenn Ekstase sich zeigt, lebe sie.

Sei echt, sei du. Du in deiner unermesslichen Schönheit.

Wie schön, dass du da bist und so mutig deinen Weg gehst. Denn es ist wahrlich mutig, auf Erden den Weg des Herzens, den Weg der Seele, unbeirrt und konsequent zu gehen. Und du bist eine dieser mutigen Seele. Wir danken Dir.

 

Wow! Ich wünsche dir von Herzen, dass du weiterhin den Mut findest, deinen so einzigartigen Weg zu gehen. ❤️❤️❤️

Von Herzen alles Liebe

Bernarda

Die Schatten der Vergangenheit hinter sich lassen

Gehe auf die Angst zu. Dann offenbart sich das Licht.
Bild: pixabay

Die Energien haben sich in den letzten Wochen stark verdichtet. Ganz viele Menschen spüren das sehr gut. Und diese Verdichtung hat ganz stark mit alten Ängsten in uns zu tun.

Saturn, der im Horoskop auch für unsere Ängste steht, läuft seit  4. Mai (bis 14. September) rückwärts. Wenn ein Planet rückläufig ist, bedeutet das immer, dass das Thema dieses Planeten und das, was er in uns berührt, nochmals angeschaut und geprüft werden soll. Saturn läuft durch sein eigenes Zeichen Steinbock. Steinbock steht für Klarheit, für Struktur, für Reduktion auf das Wesentliche. Im Steinbock ist Saturn zu Hause. Nun ist Saturn für längere Zeit (bis im Oktober) und während seiner ganzen Rückläufigkeit in enger Verbindung mit dem absteigenden Mondknoten und Pluto. Der absteigenden Mondknoten steht für unsere Vergangenheit in diesem Leben, aber vor allem auch für unsere früheren Inkarnationen. Pluto steht für Transformation (Wandlung) und für unsere eigene (Seelen)Tiefe.

Was bedeutet das nun? In dieser Zeit werden wir ganz stark mit unseren alten Ängsten konfrontiert. Mit Ängsten, von denen wir glaubten, dass wir sie schon längst abgelegt hätten. Mit Ängsten, die wir sorgfältig vor uns selber und vor anderen versteckt gehalten haben. Mit Ängsten, die sich so gut getarnt haben, dass wir sie oft gar nicht als Ängste wahrnehmen. Nun drängen sie mit voller Wucht ans Licht. Sie wollen gesehen werden. Wir werden getriggert vom Aussen. Oder wir fühlen uns leer, traurig und irgendwie komisch aus unserem Inneren heraus und können uns nicht erklären, wieso wir uns so fühlen. weiterlesen „Die Schatten der Vergangenheit hinter sich lassen“

Vollmond Jungfrau – Fische – Beginn einer neuen Ära

Bild: pixabay

Der Dienstag, 19.02.19, ist ein ganz spezieller Tag. Die Sonne wandert ins letzte Zeichen im Horoskopkreis, in die Fische. Und der Mond wandert ins Jungfrau-Zeichen. Das heisst, es ist Vollmond um 16.53 Uhr.

(Die Fische stehen für das Unsichtbare, für das Nicht-Greifbare, für Grenzauflösung, für das Chaos, für die Spiritualität. Die Jungfrau, als Gegenzeichen der Fische, steht für das Körperliche, für Ordnung und Vernunft, für Struktur, für Heilung.)

Venus wandert diese Woche vom Saturn zu Pluto bis zum absteigenden Mondknoten. Alle Beziehungen werden geklärt. Versteckspielen geht nicht mehr. Die Wahrheit kommt definitiv ans Licht. Ob sie nun schön anzuschauen ist oder nicht. weiterlesen „Vollmond Jungfrau – Fische – Beginn einer neuen Ära“

Sei, wer du in Wahrheit wirklich bist – Rückblick 2018 und Vorschau 2019

Fast auf den letzten Drücker habe ich es doch noch geschafft, meinen letzten Blog dieses Jahres zu schreiben. Es ist einerseits eine Rückschau auf das Jahr 2018 mit meinen persönlichen Erlebnissen und gleichzeitig eine Vorausschau auf’s kommende 2019. Deshalb ist dieser Text auch etwas länger geworden.

„Sei, wer du in Wahrheit wirklich bist.“

Dies ist der zweite Teil meines Mantras, das ich schon seit Jahren mit mir mittrage: „Geh den Weg deines Herzens und sei, wer du in Wahrheit wirklich bist.“

Dieses Mantra kam zu mir, als ich begann, meine spirituelle und astrologische Arbeit und dann später meinen Blog öffentlich zu machen. Und immer noch hat dieses Mantra nichts an seiner Gültigkeit verloren. Ich verstehe immer mehr die Bedeutung dahinter. In diesem Jahr ist mir so Vieles klar geworden. Wieso ich dieses Mantra lebe und was es mir sagen will, davon schreibe ich weiter unten.

Rückschau 2018

Das Jahr 2018 war energetisch und astrologisch (was ja eh das gleiche ist ;-)) das Jahr, in dem die Schale vor unseren Herzen aufgebrochen wurde. Schon die Jahre zuvor wurde die Schale aufgeweicht. Aber in diesem Jahr ist sie definitiv aufgebrochen. weiterlesen „Sei, wer du in Wahrheit wirklich bist – Rückblick 2018 und Vorschau 2019“

Erdung, Verwurzelung und Energien der aktuellen Zeit

Eigentlich wollte ich in diesem Blog „nur“ von der aktuellen Zeitqualität schreiben. Aber was momentan wirklich dringend ist und gesagt werden will, ist, dass wir unbedingt ganz viel Erdung brauchen. Die Verbindung mit der Erde ist so immens wichtig. Viele Menschen, vor allem auch Lichtarbeiter, spüren eine Unsicherheit, ein Getrenntsein von der höheren Macht und eine Ohnmacht in Bezug auf das eigene Leben und die Ungerechtigkeiten der Welt. Das Leben fliegt einem quasi um die Ohren. Und es scheint, als ob wir nichts dagegen tun können. Doch genau hier geht es um die Erdung. Denn wir können sehr wohl etwas tun: Uns ganz und gar dafür entscheiden, jetzt und hier auf der Erde und in unserem Körper wirklich und wahrhaftig anzukommen und zu leben.

Wenn ich nun so am Schreiben bin, wird mir bewusst, dass uns die aktuelle Zeitqualität genau dabei helfen wird…… weiterlesen „Erdung, Verwurzelung und Energien der aktuellen Zeit“

Rückläufige Venus in Skorpion – Öffne dein Herz für dich und dein Gegenüber

Venus in Skorpion – Karten aus dem Symbolon-Karten-Deck von Ingrid Zinnel

Am 5. Oktober dreht die Venus ihre Richtung und wandert für sechs Wochen rückwärts im Skorpion-Zeichen (mit kurzem Abstecher zurück in die Waage).

Skorpion steht für tiefe Leidenschaft, Eifersucht, für Sexualität, für den Tod (auch im übertragenen Sinne) und grosse Transformation. Die Venus steht für Beziehungen (zu sich selber und zu anderen Menschen), Partnerschaft, Frieden, Harmonie, Schönheit, Weiblichkeit (in Frau UND Mann), (Selbst-)Liebe und (Selbst-)Wert.

Bei einer Rückläufigkeit geht es immer um Innenschau. Es geht darum, ein Thema, das wir gerade hatten, durch die Rückwärtsschlaufe nochmals genauer anzuschauen. Dieses Mal geht es um die oben genannten Themen.

In diesen Wochen geht es darum, wirklich tief zu schauen. Es geht darum, das eigene Herz noch mehr zu öffnen. Noch viel mehr als jemals zuvor. Es geht darum, deinen Wert zu erkennen und danach zu leben. Es geht darum, den Mut zu haben, die eigenen Tiefen auszuloten. Es geht darum, hinab in den Seelen-Keller zu steigen, um diesen immensen Schatz zu heben, der noch in der Dunkelheit darauf wartet, von dir gesehen und gehoben zu werden. weiterlesen „Rückläufige Venus in Skorpion – Öffne dein Herz für dich und dein Gegenüber“

Mit dem Ende des Sommers zeigt sich die Trauer

Bild: pixabay

Ja, dieser Sommer hat/hatte es wahrlich in sich. Er geht dem Ende entgegen, obwohl es immer noch sehr heiss ist. Und es geht immer noch ziemlich heiss zu und her.

Anfang dieses Sommers habe ich geschrieben, dass die alte Schale nun bricht (Die alte Schale bricht – Energien dieses Sommers). Und das ist tatsächlich passiert. Bei ganz vielen Menschen ist die Schale, die unser Herz umschliesst, aufgebrochen. Der Spalt in der Schale zeigt nun unsere uralten Verletzungen. Endlich darf heilen, was so unendlich lange in uns verschlossen gehalten wurde.

Aber dieser Schmerz zeigt sich teilweise in ziemlich hässlicher Verpackung. Da werden Anschuldigungen gemacht, da werden Giftpfeile verschossen. Uralte Wut, uralter Schmerz und uralte Trauer kommen zum Vorschein.

Man kann sich das so vorstellen, dass plötzlich in unserem (Seelen-)Keller ein Licht unsere hintersten Ecken beleuchtet. Was wir nun da erblicken, erscheint uns auf den ersten Blick einfach nur scheusslich. Wir ekeln uns vor diesem vermeintlichen „Dreck“, der sich uns aufzeigt. Am liebsten würden wir es wieder dunkel machen. Aber das geht nicht mehr. Das Licht scheint durch die Schale (in unser Herz) hinein. Wir müssen uns diesen verdrängten „Dreck“ (unsere ungeliebten Schattenanteile) anschauen. Ob wir es nun wollen oder nicht. Wir werden quasi dazu gezwungen. weiterlesen „Mit dem Ende des Sommers zeigt sich die Trauer“

Die alte Schale bricht – Energien dieses Sommers 2018

Die alte Schale bricht, damit das Neue sich zeigen kann.

Im Innern von GaiaMotherTree im HB Zürich. Installation von Ernesto Neto. Bild: B. S
.

Genau so fühlt es sich wahrscheinlich für ganz viele von uns an. Die alte, so gewohnte, aber zu enge Schale bricht. Diese Schale, die aus unseren antrainierten Verhaltensmustern besteht, aus alten Glaubenssätzen, aus alten Überzeugungen. Diese Schale, die unser wahres inneres Ich umfangen hält, damit wir es nicht leben „müssen“.

Jetzt in dieser Zeit bricht diese Schale auf. Der Neumond mit partieller Sonnenfinsternis am Freitag, 13. Juli um 4.48 Uhr mit seiner Energie ist ein ganz starkes Zeichen dafür, dass alte, vor allem familiäre Muster und Glaubenssätze, nun definitiv gehen möchten. Mit einem Krebs-Aszendenten und Sonne / Mond in Krebs in Opposition zu Pluto in Steinbock im 1./7. Haus ist dies Transformation pur von Familienthemen, die sich ja auch immer auf Beziehungen auswirken. Es ist ein wirklicher Startschuss in ein neues Leben. Am absteigenden Mondknoten, dem Vergangenheitspunkt, steht der rückläufige Mars. Mars, der für Mut und Vorwärtsstreben, aber auch für Wut steht. Alte Wut und Aggressionen zeigen sich, die nichts anderes sind, als zurückgehaltene und verdrängte Emotionen und Gefühle wie Trauer, Scham, Schuld, Schmerz. Diese dürfen und sollen geheilt werden. weiterlesen „Die alte Schale bricht – Energien dieses Sommers 2018“

Lösen von Abhängigkeiten in der Familie

Vollmond am 28. Juni 2018 um 6.52 Uhr

Dieser Vollmond findet auf der Achse Krebs/Steinbock statt. Da geht es um die Themen Familie, Kind, Geborgenheit, Schutz, Weichheit (Krebs) auf der einen Seite und Berufung, (Selbst-)Verantwortung, Ausdauer, Einsamkeit (Steinbock) auf der anderen Seite. Die Sonne steht im Krebs-Zeichen, der Mond im Steinbock-Zeichen. Zusätzlich steht der Mond (Herrscher von Krebs) noch in einer engen Verbindung mit Saturn, dem Herrscher von Steinbock.

Bei diesem Vollmond geht es nun darum, sich genau diese oben genannten Themen gründlich anzuschauen. Und es geht, wie so oft, um Heilung. Denn Chiron, der Planet der Heilung, macht eine Verbindung (Quadrat) zu Sonne und Mond. Zusätzlich findet dieser Vollmond noch auf der Heilerachse 6./12. Haus statt. weiterlesen „Lösen von Abhängigkeiten in der Familie“

Astrologie / Erkenne dich selbst

Heute möchte ich erklären, was die Astrologie für mich bedeutet und welche Erkenntnisse ich hatte und immer wieder habe. Und ich möchte dir aufzeigen, was sie DIR bringen kann.

Bei meiner Ausbildung zur Astrologin hatte ich enorm viele Aha-Erlebnisse. Ich erkannte in meinem Horoskop meinen Lebensweg. Ich erkannte darin meine Schwierigkeiten, aber auch meine Begabungen. Ich erkannte, dass ich noch so viel mehr bin, als ich bis jetzt gedacht hatte. Ich erkannte, dass ich genau richtig bin, so wie ich bin. Dass aber noch ganz viel Potenzial in mir drin steckt. Ich erkannte, dass ich einzigartig und wundervoll bin.

Ich erkannte auch, dass die vermeintlichen Schwächen, die ich dachte, hätte ich, eigentlich Stärken sind. Ich erkannte, dass es meine ganz eigene Entscheidung ist, wie ich mein Leben lebe. Ich erkannte, dass meine Lebensaufgabe auf den ersten Blick zwar nicht leicht erscheint, aber dass es sich sehr, sehr lohnt, diesen Weg zu gehen. Ich erkannte, dass, wenn ich meinen Weg gehe, ganz viele Geschenke auf mich warten und ich frei werde. weiterlesen „Astrologie / Erkenne dich selbst“